Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der

am Dienstag, den 21. September 2021, 11.00 Uhr

in Augsburg, Riegele Brauwelt, Frölichstr. 26 stattfindenden

ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

 

Tagesordnung


1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2020 mit dem Bericht des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2020.

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns.


Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn von 807.960,14 € wie folgt zu verwenden:

a) Ausschüttung einer Dividende von 0,60 € je Stückaktie 300.000,00
b) Vortrag auf neue Rechnung 507.960,14

3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, die Entlastung zu erteilen.


4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, die Entlastung zu erteilen.

5. Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2021

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Rath, Anders, Dr. Wanner & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2021 zu wählen.



Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind gem. § 10 Abs. 3 der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich spätestens am 14. September 2021 anmelden und ihre Berechtigung nachweisen. Als Berechtigungsnachweis reicht ein in Textform (Telefax oder Brief) in deutscher oder englischer Sprache erstellter Nachweis des Anteilsbesitzes durch ein depotführendes Kreditinstitut aus. Der Nachweis des Anteilsbesitzes muss sich auf den Beginn des 31. August 2021 beziehen.


Anforderungen von Eintritts- und Stimmkarten sowie Anträge von Aktionären zur Hauptversammlung sind unter folgender Anschrift an die Gesellschaft zu richten:

DLB-Anlageservice AG Telefax: 08862/93061
Postfach 1144 Email: info@dlb-ag.de
86989 Steingaden  

Zugänglich zu machende Anträge von Aktionären werden im Internet unter der Adresse www.dlb-ag.de und, soweit es sich um Ergänzungsanträge zur Tagesordnung handelt, auch im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden. In der Hauptversammlung kann das Stimmrecht auch durch einen Bevollmächtigten, ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktionären ausgeübt werden.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie die Versammlung mit einem Hygieneschutzkonzept abgehalten wird und daher keine Bewirtung stattfinden kann.
 


Augsburg, im August 2021

Der Vorstand

 

Hygiene und Infektionsschutzkonzept zur Hauptversammlung der DLB-Anlageservice AG am 21.09.2021

Um die Hauptversammlung als Präsenzveranstaltung durchführen zu können, ist die Einhaltung der für den Zeitpunkt der Durchführung der Hauptversammlung maßgeblichen behördlichen Vorgaben und Anordnungen zum Hygiene- und Infektionsschutz, insbesondere gemäß der CoronaSchVO des Freistaats Bayern, erforderlich. Vor diesem Hintergrund wird die Hauptversammlung unter Anwendung eines strikten Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes durchgeführt.

Dazu gehören unter anderem folgende Maßnahmen:

• Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie von einer möglichen Corona-Erkrankung betroffen sein könnten. Sollten Sie Erkrankungssymptome bei sich erkennen bzw. innerhalb der vergangenen14 Tage vor dem Termin der Hauptversammlung mit einer positiv auf COVID-19 getesteten Person Kontakt gehabt haben, so erwägen Sie bitte, nicht an der Hauptversammlung teilzunehmen. Ihr Recht auf Stimmrechtsübertragung bleibt hiervon selbstverständlich unberührt.

• Falls Sie sich zur Teilnahme an der Hauptversammlung entschieden haben, bringen Sie bitte einen Impfausweis zum Nachweis Ihrer vollständigen Impfung, einen Nachweis über eine überstandene Covid-19 Erkrankung (nicht älter als 6 Monate) oder einen negativen Corona-Testnachweis (Covid-19-Antigentest, nicht älter als 24 Stunden) mit.

• Nach aktueller Rechtslage ist bei einer Corona-Inzidenz in der Stadt Augsburg zum Zeitpunkt der Hauptversammlung von mehr als 50 von jedem Teilnehmer der Hauptversammlung ein negativer Corona-Testnachweis zwingend erforderlich.

• Wir sind nach den aktuellen Coronaschutzverordnungen verpflichtet, eine Dokumentation über die anwesenden Personen zu führen. Wir werden Sie deshalb vor Einlass zur Hauptversammlung bitten, ihre personenbezogenen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) anzugeben.

• Am Veranstaltungsort ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen und ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.

Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Bewirtung während als auch nach der Hauptversammlung nicht möglich.

• In Abhängigkeit von weiteren gesetzlichen oder behördlichen Anordnungen behalten wir uns vor, weitere Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen zu treffen. Dies kann im Extremfall eine kurzfristige Absage der Hauptversammlung einschließen.